ALLRIS net

Beschlussvorlage der Verwaltung - BV-V/07/0630

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren
Beschlussvorschlag

In Umsetzung des Bürgerschaftsbeschlusses (BV-P-ö/07/0148-0-01 Punkte 1 und 3) wird die Durchführung der in Kooperation mit der Fischereigenossenschaft "Greifswalder Bodden" entwickelten Hilfsmaßnahmen zur Unterstützung der Traditionsfischerei beschlossen (s.u. Punkte 1-6 in der Sachdarstellung).

Reduzieren
Sachdarstellung

Mit Beschluss vom 08.11.2021 hat die Bürgerschaft beschlossen, dass der Bürgerschaft in Kooperation mit Greifswalder Fischern ein Konzept zur Wirtschaftsförderung für die Fischerei in Wieck zum Beschluss vorzulegen ist.

 

Im Austausch mit der Fischereigenossenschaft "Greifswalder Bodden" ist folgender Katalog zur Unterstützung der Fischer in Notlage entstanden, der mit diesem Beschluss in die Umsetzung gehen soll:

 

  1. Die Liegeplatzgebühren für die Fischerboote der Wiecker Fischereigenossenschaft werden für 2022-2024 ausgesetzt. Über eine weitergehende Befreiung entscheiden die bürgerschaftlichen Gremien.
  2. Eine Unterstützung beim Fischbesatz wird geplant, der mit den Arten Schnäpel und Glasaal erfolgen soll. Zwecks Kostenbeteiligung wird die Stadtverwaltung bei Vorliegen eines Angebots einbezogen. Zusätzlich in Prüfung ist das Thema Algenanbau unter Beteiligung des Anglervereins und Herrn Prof. Dr. Schweder von der Universität Greifswald, Institut für Pharmazie/C_DAT Pharmazeutische Biotechnologie.
  3. Die Außenmöbilierung der Innenstadtfiliale der Fischereigenossenschaft wird im Zuge der von der Greifswald Marketing GmbH eingeworbenen Zuwendungen des Fördermittelprogramms „Re-Start – Lebendige Innenstadt M-V“ berücksichtigt werden.
  4. Im Bereich Marketing wird die Zusammenarbeit mit der Pressestelle der Stadt und der Greifswald Marketing GmbH intensiviert. So wird die Greifswald Marketing GmbH u.a. ein Porträt der Fischer in einer der nächsten Ausgaben des „Urlaubsmagazins“ veröffentlichen, eine stärkere Einbindung der Fischer auf der Internetseite www.greifswald.info und eine intensivere Einbeziehung beim jährlichen „Maritimen Saisonauftakt“ vornehmen. Seitens der Pressestelle der Stadt soll beim Instagram-Account der Fischer z.B. durch gegenseitige Verlinkung eine größere Reichweite geschaffen werden. Zudem wird eine weitergehende Beratung hinsichtlich der Nutzung des Social Media Accounts erfolgen, um dem Kanal eine größere Reichweite zu verschaffen. Zudem wird geprüft, ob über das Format „Gutes aus Vorpommern“ die Bewerbung der Produkte unterstützt werden kann.
  5. Die Stadt möchte die Nachwuchsgewinnung im Fischereihandwerk unterstützen und bietet eine Präsentation der Wiecker Fischer im Rahmen der Jobmesse „Karriere Kompakt“ an. Die Unterstützung kann hier mit der Übernahme der Standgebühren und in der Unterstützung der Standgestaltung erfolgen. Das Angebot gilt für 2023/24.
  6. Die Stadt möchte die Fischereigenossenschaft dafür gewinnen, ebenfalls mit einem Stand auf den zukünftigen Regionalmärkten, die seitens der Stadt organisiert werden, teilzunehmen. Dieser findet zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) statt. Die Standgebühr und bei Bedarf ein notwendiger überdachter Marktstand wird seitens des Veranstalters übernommen. Auch hier könnte eine weitere Unterstützung bei der Finanzierung der Standausgestaltung, z.B. mit einem kleinem Boot und Fischernetzen, erfolgen, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Das Angebot gilt für 2023/24.

 

Nachrichtlich: Die Steganlage und Bänke, die sich im Umfeld der Fischereigenossenschaft auf öffentlichem Grund und Boden befinden, sind verschlissen und sollen instandgesetzt werden. Die Stadtverwaltung wird im Rahmen der Möglichkeiten möglichst zeitnah entsprechende Maßnahmen ergreifen.

 

Die Liegeplatzgebühren der Fischereigenossenschaft betragen derzeit jährlich 7.396,80 EUR. Für die Maßnahmen 2 und 4 bis 6 wird ein jährliches Budget von 2.000 EUR eingeplant.

Reduzieren
Finanz. Auswirkung

Haushalt

Haushaltsrechtliche Auswirkungen

(Ja oder Nein)?

HHJahr

Ergebnishaushalt

Ja

2022/23/24

Finanzhaushalt

Ja

2022/23/24

 

 

Teil-

haushalt

Produkt/Sachkonto/

Untersachkonto

Bezeichnung

Betrag in €

1

01

57100/54190000/
79100.71700

Zuweisungen u. Zuschüsse für laufende Zwecke an Sonstige

je 2.000

 

2

06

54801/43229000/
60400.11000

Benutzungsgebühren und ähnl. Entgelte Liegegebühren (19 %)

7.500

 

 

HHJahr

Planansatz

HHJahr in €

gebunden in €

Über-/ Unterdeckung

nach Finanzierung in €

1

2023/24

5.000

3.000

0

2

2022

130.000

122.500

-7.500

2

2023/24

122.500

122.500

0

 

 

HHJahr

Produkt/Sachkonto/

Untersachkonto Deckungsvorschlag

Deckungsmittel in €

1

2022/23/24

57100/54190000/79100.71700

je 2.000

2

2022

57500/56291000/56291.40019

7.500

 

Folgekosten (Ja oder Nein)?

nein

 

 

HHJahr

Produkt/Sachkonto/ Untersachkonto

Planansatz

in €

Jährliche

Folgekosten für

Betrag in €

1

 

 

 

 

 

 

Reduzieren
Auswirkungen auf den Klimaschutz

Ja, positiv

Ja, negativ

Nein

X

 

 

 

Begründung: Sinkende Fischpopulation ist verbunden mit einer geringeren CO²-Bindung im Meer.

Loading...